WAS IST EINE SPIELGRUPPE?

Jede Spielgruppe ist eine konstante Gruppe.  Die Treffen dauern zwischen 1 Stunde (Krabbelgruppe) und 1,5 Stunden. Die Gruppe besteht in der Regel aus 6 - 10 Kindern und wird von einer Spielgruppenleiterin betreut.

Spielgruppen bieten Kindern  Raum, sich und ihre Umwelt kennen zu lernen.

Die Leiterin unterstützt und begleitet die Gruppe in ihrem sozialen Lernen.

WIE WIRD EINE SPIELGRUPPE GESTALTET?

Unsere Spielgruppenstunden sind immer ähnlich strukturiert und aufgebaut :

  • Anfangsritual  mit  Begrüßungsliedern, Fingerspielen, Kniereitern...
  • Schwerpunkt - wir experimentieren z.B. mit verschiedenen Materialien wie Mais oder Fingerfarben.
  • Gemeinsame Jause
  • Freispielzeit
  • Kreisspiele - es wird getanzt und sich bewegt.
  • Abschlussritual mit einem gemeinsamen Abschlusslied

 

Die Spielgruppenleiterin stellt in jeder Stunde Lieder, Kreis- und Fingerspiele, Massagespiele, Bewegungsübungen , Kniereiter usw. vor.  Wobei sich viele Teile einer Spielgruppe stets wiederholen , um den Kindern Rituale und die damit verbundene Sicherheit zu vermitteln. Die Sinne der Kinder sollen angeregt werden, die individuellen Bedürfnisse der Kinder stehen aber immer im Mittelpunkt.

WARUM ES EINEM KIND GUT TUT EINE SPIELGRUPPE ZU BESUCHEN!

Das gemeinsame Singen, Spielen, Tanzen, die Rituale fördern die kindliche Entwicklung auf vielen Ebenen. Spielerisches Erleben und kreatives Tun stehen im Zentrum der Aktivitäten einer Spielgruppe, nicht das Endprodukt. Die Kinder haben die Möglichkeit ihren eigenen Rhythmus zu wählen und auf ihre Art am Geschehen teilzunehmen.

Die Spielgruppe bietet dem Kind einen sicheren, überschaubaren Rahmen, in welchem es in seinem ganz persönlichen Erlebnisbereich seine ersten Erfahrungen außerhalb der Familie sammelt. So wird ihm der spätere Übertritt in den Kindergarten erleichtert.  Auch Eltern haben Gelegenheit Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen untereinander auszutauschen.